Zum Weiterstöbern:
mehr Informationen auf unserer Homepage und weitere Austauschschüler in der Blog-Linkliste.
Für zukünftige Austauschschüler, schaut doch mal hier vorbei.

Samstag, 29. September 2012

O.M.G.!

Oh mein Gott, diese Woche hat sich so unglaublich viel Zeug angehäuft über das ich aber unbedingt berichten möchte, sodass dieser Post wahrscheinlich wieder ein Roman wird. Deshalb hab ich jetzt beschlossen, dass ich ganz einfach öfter posten muss! Jaa, ich weiß, euch gefällt das. :D 

Was bisher geschah: ein wundervolles Wochenende ging zu Ende und wir hatten unglaublich viel Spaß gehabt. Ich liebe es ganz einfach hier und möchte mich hiermit bei allen bedanken, die mich immer dabei unterstützt haben, mich über den großen Teich fliegen lassen haben und die ein ewig großes Verständnis für meine ständigen Schwärmereien hatten. Leute, ich sag euch, es ist etwa 1000000-mal besser als ich es mir je hätte vorstellen können. Und ja, ich liebe meine Familie und Delaware.
Nun aber über meine Woche, achja, und falls ihr denkt ich hab ein superbrain und merke mir alles was ich jeden Tag gemacht habe mit allen Details, muss ich euch enttäuschen. Ich hab mir hier ein Notizbuch gekauft, wo ich wie eine Art Tagebuch jeden Mist reinkritzel. Sieht diese Woche so aus:

Los gehts mit Montag: In der Schule war nicht viel besonderes, außer das Skyler mich vergessen hat abzuholen und ich dann 45 min gewartet habe, bis Tayler dann da war. Denn sie ist Heim gefahren nach der Schule, wo Sky auf der Coach saß und mich einfach mal vergessen hatte :D aaaber was solls. So schlimm fand ichs jetzt nicht, da es hier eigentlich relativ warm ist (um die 20°, sodass man mit Tshirt draußen rumlaufen kann ohne zu frieren). Und ich jede Menge Hausaufgaben zu tun, musste für US-History 3 Todesanzeigen für berühmte amerikanische Menschen schreiben. Und es ist total weird das für jemanden zu schreiben, denn man noch nie gesehen hat, geschweige denn von ihm gehört hat. :D Aber nach 2 Stunden und einer Stunde Druckerproblem (habs dann am nächsten Tag in der Library ausgedruckt), habs ichs tatsächlich geschafft. Das Ergebnis hab ich allerdings noch nicht. Also vielleicht hab ich einfach nur ein gutes Gefühl und ne schlechte Arbeit abgeliefert. I don't know! Dann hab ich noch Ewigkeiten mit Tayler erzählt und dann kam mom rein und wir haben mit ihr bis 1:30am gequatscht und rumgealbert und jaaa, es war sehr lustig. Vor allem, weil Alex mir etwa um 2 eine Nachricht schreibt, dass er grade aufgestanden ist. Perfektes Timing, da ich nicht einschlafen konnte :D
Und tada, irgendwie hab ichs dann doch geschafft einzuschlafen und bin sogar am Dienstag püntklich 7:30 aufgestanden um zur Schule zu gehen. In UTT (Understanding the times - Bible), haben wir uns über Sex und Ehe unterhalten, wobei ich die christliche Auffassung darüber sehr amüsant fand, im Land der meisten Pornoproduktionen pro Tag. :DDD genauere Details darüber erspare ich mir jetzt einfach. In Yearbook wurde ich gefragt ob ich Fotograf sein will für Sportevents. "Ehm, YES, SURE!" :D Am Abend hab ich "The Hunger Games" geschaut, denn wir vor 2 Wochen schonmal angefangen hatten zu schauen. Es ist ein unglaublich guter Film und ich hab so ziemlich alles verstanden auch ohne Untertitel. Es ist ein Zukunftsfilm über die USA, wo 12 Districte existieren, die jedes Jahr Spiele veranstalten, wobei je ein Junge und ein Mädchen antreten müssen. Gewinner ist der, der nach 7 Tagen überlebt. Jaa, überlebt! Die Kids müssen sich gegenseitig umbringen. Und ja, ich weiß, das klingt extrem strange, aber am Ende siegt die Liebe und die Hauptdarsteller gewinnen das Ding und machen ihren District 12 unglaublich stolz. Eine heimliche Botschaft an die heutige Gesellschaft?! Ich würde ja sagen, das dabei sehr stark thematisiert wird, das man heutzutage alle hin nimmt, mit jedem übel und das alles ohne Krupel oder Schuldgefühle. Sehr lohnenswert der Film. 
Next day, Wednesday. - Langsam verstehe ich die Leute mehr, wenn sie schnell reden und ich komm im Unterricht gut mit und sitzt nicht nur drin und versteh absolut nichts. Und ich hab das erste Mal komplett in Englisch geträumt. Was es war weiß ich heute nicht mehr, aber es steht in meinem schlauen Notizbuch, was ich weiter oben schonmal angesprochen habe ;) Wir haben die Yearbooks ausgeteilt und ich finde, wie sollten sowas in Deutschland auch haben. Es sind etwa 50 Seiten mit allen möglichen Bildern von allen Schülern, sortiert nach Klassenstufe und verschiedenen Events in der Schule. einfach klasse! Achja, und ich bin am Mittwoch zum ersten Mal zur StudyHall in der 8. Stunde gegangen. Oh Gott! Nie wieder. Das war einfach mal mehr als streng. Jeder hat ja seinen Tisch, aber es darf niemand mit jmd aus seiner Klassenstufe an einem sitzen, nicht Essen, kein Handy, kein erzählen, auch kein flüstern oder Zettelchen hin und herschieben. Und wir haben exakt 4 Minuten um zum Locker (Spint) oder Restroom (WC) zu gehen, falls wir länger brauchen geht sie uns suchen. What? :D ich meine so groß ist die Schule nciht, dass ich da verloren gehen könnte und ich finde es einfach nur übertrieben. Achja, und Tayler hat ihre Haare dunkel gefärbt und sie sind jetzt fast schwarz.
Donnerstag, war wie immer Chapel-Day. Mittlerweile mag ichs. Und auch das Beten am Anfang der Stunde. Es bringt einen irgendwie innerlich zur Ruhe und ich finde es angenehm des Stimme des Lehrers zu lauschen, wenn einfach nur jeder still da sitzt mit geschlossenen Augen. In der Kirche hatten wir Besuch von irgendjemandem wichtigen im Rollstuhl der uns sein Leben erzählt hat, wobei ich aber nur die Hälfte verstanden habe. Aber die Kirchenlieder, die wir singen sind ganz schön. Ich meine, ich werde kein Christ hier, und ich bete auch nicht zu Gott, aber das Gemeinschaftsgefühl ist ganz einfach nur wahnsinnig schön. 
Weniger schön ist meine Pre-Calc (Mathe)- Klasse, da wir einen Graphentaschenrechner aus dem 3. Jahrhundert haben, was heißt, das ich mit dem Taschenrechner nicht klar komme (meiner in Deutschland war wesentlich fortgeschrittener, und er fehlt mir. Ich hätte nie gedacht, dass mir dieser verdammte Taschenrechner mal fehlen wird. Aber hier bräuchte ich ihn einfach) und ich versteh den Stoff überhaupt nicht. Also sitze ich in der 6. Stunde da und mal Bilder oder schreib in mein Notizbuch was so passiert ist am Tag :DD Nachmittags war ich mit Tayler in der Shoppingmall, wo wir allerdings wieder keine Homecoming-dresses und die Zeit rennt einfach nur so. JA, DIE ZEIT RENNT VERDAMMT SCHNELL - VIEL ZU SCHNELL. Am Donnerstag bin cih schon einen Monat hier. Ein verdammter Monat. Ein Zehntel ist dann schon um. Buaaah! Freitag hab ich Geschichtstest mit Buch geschrieben, was mir nicht wirklich geholfen hat, da ich die Hausaufgabe: Lies die Abschnitte im Buch. - nicht gemacht habe und somit erstmal 20 min gebraucht habe um überhaupt eine Seite zu finden. Das Ergebnis erfahre ich am Montag, denk ich mal. Dann hab ich meinen Englisch-Test von Donnerstag zurück bekommen. Ich hab 77%, also ein C, aber nur weil ich letzte Woche 2 Tage krank war und mit ein Arbeitsblatt gefehlt hat, was ich nicht wusste. Somit hab ich eine 15-Punkt aufgabe nicht machen können, weshalb ich ingesamt 20 Fehler habe, wovon 18 auf meine nicht-Anwesenheit zurück zuführen sind. Taha, I'm Genius! In Yearbook hab cih jetzt massig zu tun und muss mehrere Seiten gestalten, was nicht so leicht wird, was ich aber hinkriege ;) In Chemie haben wir ein Quiz geschrieben, und die Ergebnisse gleich gesagt bekommen, ich habe 70%, da ich Haufen Fragen nicht richtig verstanden habe. Oh, und ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich am Mittwoch zum ersten Mal zum Volleyballtraining gegangen bin und am Freitag zum zweiten Mal und seit dem im Team bin. Oh yes, IM TEAM. und ich hab mein Trikot bekommen. Nummero 22. *-* meine absolute Glückszahl einfach nur. Was kann es bessres geben? Ein Bonfire bei Grandma toppt das nicht. Auch wenn der Roadtrip mit Cheryl und Skyler cool war. Bis zu Grandma Judy sinds etwa 1,5 Stunden. Wir haben länger gebraucht, da wir und verfahren haben in einer Umleitung. Aber wir kamen pünktlich und ich hab Morgan und Dilan kennen gelernt (meine Cousins) und aunt Kelly. Und es waren Haufen Leute aus Tim's Klasse da. Tim ist ein Austauschschüler aus Haumburg, der bei Grandma wohnt dieses Jahr. Und Johanna (auch aus Hamburg) lebt ein Haus weiter bei Aunt Kelly. Wir habn Hotdogs gemacht (ich mir veggiburger), und s'mores (Marshmallows, mit schokolade und Cracker) und einfach nur am Feuer gesessen und erzählt, und als es kalt wurde, sind wir nach drinnen umgezogen und haben dort weiter erzählt. :D Über die Unterschiede zwischen Germany und usa.
Heute früh sind wir zurückgefahren und dann war ich gefühlte 5 Stunden mit mom einkaufen in Walmart und Kröger und Goodwill (neue Sporthose und Hose für Schuluniform) und ich hab mir noch Knieschoner für Volleyball und ein Tshirt gekauft für die Schule (dunkel blaues Poloshirt). Ich hoffe niemand bemerkt meine Fake-Klamotten für 6$ statt 40$. Dann haben wir den neuen Kleiderschrank von Terry für mich schwarz angesprayt, was wir aber morgen beenden müssen, da die Farbe nicht gereicht hat und man in den USA Spraydosen nur kaufen darf, wenn man 18 ist, so dass Sky keine neue mit heim bringen konnte. Und warum? Weil es tatsächlich Kids gibt, die das Zeug schniefen und High von werden. what? :D 
Jetzt haben wir nur noch die Homecoming-Poster für Sky und Cheryl angefangen, da sie King und Queen werden wollen. Ich hab den Foto-raussuchen-bearbeitungs-part übernommen. Und jetzt sollte ich wirklich schlafen gehen, da mom morgen früh zum Frühstück Pancakes machen will, und mit Tayler zu einem Secondhand store fahr um Homecomingdresses zu suchen und ich muss meinen Schrank noch fertig ansprayen und meine Geschichtshausaufgaben machne (20 Seiten lesen und 4 Seiten fragen beantworten). Und die nächsten Wochenenden werden genauso voll gestopft. Nächstes Wochenende ist die Überraschungsparty für Grand-Grandma, wo wir Freitag schon hinfahren. Danach das Wochenende ist am 13. ein YFU meeting in Columbus und dann hab ich extremen Zeitdruck mich fertig zu machen für Homecoming am Abend. Danach das Wochenende fahren wir in ein Gruselkabinett in einem ehemaligen Gefängnis, das irgendwie auch weiter weg ist. Und danach ist die Halloween-Party at grandma's Hause. Und dann ist November! :o

So nun noch ein paar Fotos. Und ich wollte noch erwähnen, dass ich mich über jeden Kommentar freue und mich für jedes Feedback bedanken möchte. Ohne die Rückmeldungen "ich lese deinen Blog und find ihn interessant" würde ich wahrschlich auffhören mich hier abends 2 Stunden hinzusetzen um diese Texte zu zaubern. :D Ach nein, ich hab mir ja jetzt vorgenommen, öfter und dann kürzere Texte zu schreiben. Mal sehen wie das wird. Seht ihr ja dann..
Allerliebste Grüße an alle daheim, aus Delaware. 
Skyler, Tim - spielen Playstation
                                                   

Cheryl




  

Kommentare:

  1. Feli, du Granate :D
    Ich sehe, du hast Spaß ;)
    Meli :*

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deinen Blog!! :) Und finde ihn seeehhhrrr interessant.Du kannst ruhig viel schreiben ;)

    AntwortenLöschen
  3. Es ist toll, wie du berichtest! Ich merke auch, das dir deine Sätze langsam nicht mehr so leicht über die Lippen gehen, weil du Englisch denkst. Wie doch so ein anderes Land, eine andere Kultur, eie andere Sprache einen Menschen in kürzester Zeit verändert, Für mich ist es sehr erstaunlich! Wir lieben hier in W'd deinen Blog. Danke :)))

    AntwortenLöschen